Es ist gut, wenn über den Müll irgendwann Gras gewachsen ist. Aber damit ist das Problem nicht gelöst sondern nur unsichtbar gemacht. Wenn man von Solingen aus nach Remscheid blickt wird deutlich, daß der Remscheider Stadtkegel mindestens zu einem Viertel aus einer Müllhalde besteht.

Es ist ein Zeichen unserer Zivilisation, daß wir unserer Müllberge nicht mehr Herr werden. Ein Teil wird verschickt, ein Teil wird vergraben, ein Teil wird verbrannt und kommt anders wieder und ein minimaler Teil wird recycled.

Vielleicht ist es aber auch ein guter Platz, um Bäume zu pflanzen, damit wenigstens sie mit dem Müll leben und uns noch etwas Sauerstoff schenken.